top of page

Verletzungen – Teil 1

Verletzungen gehören im Sport dazu. Egal ob durch äußeres Einwirken wie zum Beispiel Gegner und Mitspieler oder ohne deren Zutun. Hat man sich erst einmal verletzt, schwirren viele Fragen im Kopf herum. Welche Auswirkungen hat die Verletzung auf meinen Körper? Wie lange falle ich aus? Kann ich überhaupt jemals wieder meinen Sport ausüben? Was soll ich in der Zwischenzeit machen? An welche Ärzte wende ich mich? Hole ich mir lieber noch eine Zweit- oder Drittmeinung? Was wird aus meinen Saisonzielen? Was passiert mit meinen Sponsoren? Bleibe ich Teil der Mannschaft oder werde ich direkt ersetzt? Wie groß wird der Rückstand auf meine Konkurrenz sein, die jetzt weiter trainieren kann, während ich verletzt bin? All diese ungeklärten Fragen lösen Unwohlsein aus.


Dabei hängt es von verschiedenen Faktoren ab, wie Du auf die Verletzung reagierst.

*Hinweis: Wie Du eine Verletzung als Chance nutzen kannst, erfährst Du in den kommenden Blog-Posts!


Es lassen sich bestimmte Phasen beobachten, die ein Sportler nach einer Verletzung typischerweise durchlebt.


Was soll Dir dieser Blog-Post zeigen?


Es ist okay, nicht direkt "gut drauf" und total motiviert in die Reha zu starten. Auch kann es sein, dass Du wieder zurück in die Jammer-Phase kommst, obwohl Du eigentlich dachtest, es geht bergauf. Mit einer Verletzung zurecht zu kommen, ist nicht immer leicht. Circa 10-20 % der stark verletzten Athleten werden sogar depressiv.

In den kommenden 3 Blog-Posts wird es auch um das Thema Verletzungen gehen und wie Du damit umgehen kannst.


Bist Du verletzt? Schreibe mir gerne über das Kontaktformular und vereinbare schnell einen ersten Termin.




Hinweis: In diesem Blog wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Lofty-Technik

Comentarii


bottom of page