top of page

Mentale Gesundheit von Trainern

Dass Trainer einen großen Einfluss auf ihre Sportler und den Verein haben können, habe ich bereits im letzten Blog-Post beleuchtet. Doch was ist die Voraussetzung dafür, dass ein Trainer ein guter Trainer sein und einen positiven Einfluss auf andere haben kann? Zum einen natürlich: Fachwissen. Aber zum anderen auch: Da sein. Präsent sein. Motiviert sein. Verstehen, was los ist. Und damit ein Trainer mit seinen Gedanken wirklich bei der Mannschaft und deren Zielen und Wohlbefinden sein kann, sollte der Trainer mental gesund sein. Denn das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, mit den eigenen Gedanken wirklich präsent zu sein und sich auf die Angelegenheiten der Mannschaft oder der einzelnen Sportler konzentrieren zu können.


Dieser Blog-Beitrag beantwortet die Frage, warum es sich für Trainer lohnt, auf die eigene mentale Gesundheit zu achten und wie sie dadurch zu besseren Trainern werden.





Boost Sportpsychologie steht nicht nur Athleten zur Verfügung, sondern auch Trainern. Für eine optimale Trainerleistung und nicht zuletzt das Wohlbefinden von Trainern kann eine sportpsychologische Unterstützung von Vorteil sein. Für Informationen schreibe mir gerne über das Kontaktformular (siehe unten).


Hinweis: In diesem Blog wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Lofty-Technik

Comments


bottom of page